Factoring Kleinunternehmer

Factoring war lange Zeit großen und kapitalstarken Unternehmen vorbehalten. Heutzutage können auch Kleinunternehmer von dieser flexiblen Finanzierungsform profitieren. Wie Factoring für Kleinunternehmer funktioniert und was Sie dabei beachten müssen, lesen Sie im RECHNUNG.de Ratgeber.
kleinunternehmer

Inhaltsübersicht

Viele Kleinunternehmer kennen Kapitalengpässe durch zu spät zahlende Kunden nur zu gut. aifinyo bietet Factoring für Kleinunternehmer branchenübergreifend an. Dabei ist das Versprechen: Liquidität innerhalb kürzester Zeit – für Kleinunternehmer also eine exzellente Finanzierungsform.

Wie funktioniert Factoring für Kleinunternehmer?

Factoring ist eine der effizientesten Finanzierungsformen, wenn es um die schnelle Kapitalaufnahme geht. Dabei ist der Prozess für Kleinunternehmer mit dem Prozess für Großunternehmen identisch. Mit dem Einreichen einer Rechnung gibt ein Unternehmen Forderungen an einen Factor ab. Dieser zieht einen vorher festgelegten Prozentsatz von der Rechnungssumme ab und zahlt zwischen 80% und 100% der Forderung an das Unternehmen aus.

Die vorfinanzierte Rechnung wird üblicherweise vom Factoring-Anbieter an den Endkunden zugestellt. Dieser stellt mit einem Passus auf der Rechnung fest, dass seine Forderung an einen Factor abgetreten wurde. So wird sichergestellt, dass ein Kunde die Rechnungssumme nicht versehentlich an an das Unternehmen überweist.

Bei aifinyo erhalten Sie Ihr Geld innerhalb von 24 Stunden nach Bestätigung der Rechnung durch den Rechnungsempfänger. Somit haben Unternehmen die Möglichkeit, durch Factoring Kapitalengpässe zu überwinden. Mit dem echten Full-Service-Factoring erhalten Unternehmen auch einen Schutz gegen Zahlungsausfall. Das gesamte Debitorenmanagement, einschließlich des Mahnwesens, verbleibt bei aifinyo.

Was müssen Kleinunternehmer beachten?

Grundsätzlich gilt: Die Rechnungsvorfinanzierung muss sich für alle Beteiligten lohnen. Viele Factoring-Anbieter stellen dies mit Mindestsummen sicher. Einige Anbieter locken auch mit niedrigen Gebühren, die sich für geringe Rechnungssummen verdoppeln oder verdreifachen. Kleinunternehmer sollten sich Factoring-Angebote also immer aufmerksam ansehen, damit sie nicht doppelt zur Kasse gebeten werden.

Wichtig ist außerdem, dass die ausgestellte Rechnung dennoch die Anforderungen der Kleinunternehmerregelung erfüllt. Kleinunternehmer sollten also sicherstellen, dass der Factoring-Anbieter eine umsatzsteuerfreie Rechnung ausstellt. Zudem gilt es zu prüfen, ob sich der entsprechende Passus zu § 19 des Umsatzsteuergesetzes auf der Rechnung befindet. Werden diese Aspekte nicht beachtet, können die Konsequenzen bei einer Unternehmensprüfung gravierend sein.

Möchten Sie Factoring als Finanzierungsform einmal ausprobieren? Kein Problem – Wir finanzieren Ihre erste Rechnung kostenfrei vor!

Warum Factoring gerade für Kleinunternehmer attraktiv ist

Für viele Unternehmen ist es üblich, in der Startphase von der Kleinunternehmerregelung Gebrauch zu machen. Diese begrenzt die Umsätze im ersten Jahr auf 22.000€, weshalb Unternehmen mit Kleinunternehmerregelung für gewöhnlich recht wenig Kapital zur Verfügung steht. Sollten Kunden also einmal verspätet oder gar nicht zahlen, kann dies gravierende Auswirkungen auf die finanzielle Stabilität des Unternehmens haben. Factoring verhindert Liquiditätsengpässe durch eine direkte Vorfinanzierung der Forderungen. Der Ausfallschutz minimiert zudem das Risiko für Kleinunternehmer und garantiert finanzielle Stabilität.

Im Rahmen des Full-Service-Factorings werden Unternehmen auch von einem Teil ihres Buchhaltungsaufwands entlastet. Dies ist besonders relevant, wenn viele Einzelrechnungen zu koordinieren sind. Mit der Rechnungsverwaltung von RECHNUNG.de können sich Kleinunternehmer auf das Wesentliche fokussieren – ihr Kerngeschäft.

Zudem wird die Kreditaufnahme durch Factoring erleichtert. Die Rechnungsvorfinanzierung reduziert die Forderungen durch Lieferung und Leistung in der Bilanz eines Unternehmens. Stattdessen steht Eigenkapital zur Verfügung, welches gerade für Kleinunternehmer oft knapp ist. Kleinunternehmer haben es so leichter, von einer Bank Kredite mit guten Konditionen zu erhalten. Das kann den Weg zu einem langfristigen Geschäftswachstum ebnen.

Endlich liquide – Das Full-Service-Factoring von aifinyo

Bei aifinyo macht es keinen Unterschied, ob Sie ein Kleinunternehmer oder Regelunternehmer sind. Wir bieten Ihnen zuverlässiges Full-Service-Factoring schon ab 0,5% des Rechnungsbetrags an. Damit lagern Sie Ihr Mahnwesen aus und schützen sich zudem vor Zahlungsausfällen Ihrer Kunden.

Möchten Sie von einer sorgenfreien Rechnungsvorfinanzierung profitieren? Hier können Sie Ihre nächste Rechnung innerhalb von 24 Stunden vorfinanzieren.

aifinyo-logo 3
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Weitere Artikel

Person rechnet

Gewinnvortrag

Was ist ein Gewinnvortrag? Der Gewinnvortrag bezeichnet in der Buchhaltung den Restgewinn des vorangegangenen Geschäftsjahres. Er taucht in der Bilanz

Weiterlesen »
Gschäftsmann am Tablet

Liquiditätsplanung

Was ist ein Liquiditätsplan? Im Liquiditätsplan stellt Ihr Unternehmen alle Einzahlungen und Auszahlungen gegenüber, die Sie in einer bestimmten Periode

Weiterlesen »
Stapel mit Belegen

Eigenbeleg

Wichtiges im Überblick Wozu dient ein Eigenbeleg? Im Rahmen der ordnungsgemäßen Buchführung muss für jede Ausgabe ein Nachweis vorliegen. Ein

Weiterlesen »